Wilder Cold Brew Kaffee

Wir setzen uns mit diesem kühlenden Getränk in den Schatten im Garten und lauschen einen Moment lang nur der Natur. Und dem Klimpern von Eiswürfeln im Glas. Für uns das ultimative Gefühl von Sommer, Ausgelassenheit und Entspannung. Die perfekte Zeit für unseren Wilden Kaffee auf Eis. Aus heimischen Wildpflanzen haben wir ein Kaffeepulver hergestellt, das sich auch als Cold Brew genießen lässt!

 

In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum man Kaffee kalt zubereiten sollte
  • Eine heimische Alternative zu Kaffee
  • Wie man Cold Brew zubereitet

Wilder Kaffee aus Wildkräutern kruut

Vorteile von kalt zubereitetem Kaffee

Die Vorteile, wenn man Kaffee ohne heißes Wasser zubereitet, besteht darin, dass er dann weniger Säure enthält. Daher schmeckt er milder. Dieselbe Bohne schmeckt so auf einmal ganz anders. Und der sogenannte Cold Brew (engl. “Kaltgebräu”) ist sanfter für unseren Magen. Für viele mit sensibler Verdauung kann das eine gute Alternative sein. Man kann den Cold Brew fast mit einem Kaltauszug vergleichen. Hier haben die Nährstoffe Zeit, langsam in das Wasser überzugehen.

Welche heimische Alternative gibt es zu Kaffee?

Unser Wilde Kaffee ist regional. Denn er enthält nur geröstete Bucheckern, gemahlene Wurzeln und heimische Vitalpilze. Durch das enthaltene Inulin, das beim Rösten entsteht, schmeckt er auch tatsächlich wie Kaffee. Er steckt voller Nährstoffe und sorgt für natürlichen Fokus ohne Koffein. Diese heimischen Inhaltsstoffe werden schon seit Jahrtausenden als anregendes Morgenritual getrunken. Wildpflanzen für jeden Tag! Hier haben wir noch einen ganzen Artikel zu unserer tollen Kaffee-Alternative für euch.

Rezept von Cold Brew

Im Sommer ist Cold Brew perfekt, da er und als Kaltgetränk ein wenig Abkühlung verschafft. Das Rezept erfordert nur wenige Zutaten, dafür etwas Zeit. Für unsere Variante nutzen wir aber keinen Bohnenkaffee, sondern unseren Wilden Kaffee.

Zutaten


Zubereitung

Wilden Kaffee in eine French Press geben, mit kaltem Wasser aufgießen und verrühren. In den Kühlschrank stellen. Eiswürfelform mit Wasser füllen und im Eisfach lagern. Über Nacht ausziehen lassen. Filter der French Press langsam herunterdrücken. Kühlen Kaffee in ein Glas geben und mit Eiswürfeln servieren. 

Bei uns kommt noch ein Schuss Haferdrink dazu. Zu schön ist die Marmorierung, wenn Weiß und Dunkelbraun aufeinander treffen. Für uns ein absoluter Genussmoment.